Stadtentwicklung und Wohnen

Graut’s Dir noch oder grünt es schon?

Von allen Berliner Bezirken verzeichnet Pankow das stärkste Wachstum. Wir wollen klug mit der Flächen- und Wohnungsknappheit umgehen, um Raum für Neues zu schaffen, ohne tief in die Natur oder in bestehende Quartiere eingreifen zu müssen. Die Vielfalt der Menschen in Pankow soll erhalten und ausgebaut werden – alle sollen die Möglichkeit haben sich Pankow als Wohnort zu leisten.

Wir wollen mehr bezahlbaren Wohnraum durch eine behutsame Nachverdichtung und effektive Nutzung bereits existierender Gebäude. Mieterinnen wollen wir durch die Einrichtung von mehr Milieuschutzgebieten, kostenfreie Mieterinnenberatung und die Einrichtung einer Mietdatenbank schützen. So beugen wir Luxussanierungen und Mieterinnenvertreibung vor und setzen dem Mietenwucher Grenzen. Zweckentfremdungen wollen wir gezielt aufdecken, vorbeugen und beheben.

Wir wollen Quartiere, die sozial und ökologisch nachhaltig sind. Das heißt: möglichst viel gemeinwohlorientierten Wohnraum (Ziel: 50 Prozent), möglichst viel Klimaschutz im Bau, z.B. durch Kreislaufwirtschaft, die Nutzung emissionsfreier Materialien und die Errichtung von Passiv- und Plusenergiehäusern, und eine Stadtplanung, die Versiegelung verhindert. Das heißt auch: „Stadt der 15 Minuten“, also eine kleinteilige Stadtplanung, bei der man im Alltag keine langen Strecken zurücklegen muss und diese Strecken auch bequem und barrierefrei zu Fuß, mit dem Rad oder mit dem ÖPNV zurücklegen kann.

Bei alledem sollen Anwohnerinnen beteiligt sein, sich also auch in Planungsprozesse einbringen können und die Zukunft ihres Bezirks als Ganzes mitbestimmen können.


Unser Bezirkswahlprogramm

Alle Themen unseres Bezirkswahlprogramm findest Du hier.

Du kannst Dir unser Programm auch ganz einfach herunterladen.