Hintergrund zu den Visualisierungen

  • Ossietzkyplatz - Visualisierung 2030

Wie sieht die Verkehrswende in Pankow aus?

Es geht um mehr Aufenthaltsqualität und um eine gerechtere Verteilung des öffentlichen Raumes zwischen Fuß-, Rad-, und Autoverkehr. Eine 1—zu1-Umsetzung dieser Visualisierungen ist nicht zu erwarten, da es sich nicht um Planungsgrundlagen handelt.

Unsere Bezirksfraktion hat im Jahr 2020 das Projekt „Stadtraum 2030“ im Schlossparkkiez in Alt-Pankow durchgeführt. Fünf verschiedene Straßentypen in Alt-Pankow wurden exemplarisch für alle in Pankow vorhandenen Straßentypen ausgewählt. Für diese ausgewählten Straßen hat das Büro MLA+ und Martin Aarts ebenfalls 5 Visionen erarbeitet, Studierende der Beuth-Hochschule haben sich im Rahmen eines Hochschul-Seminars weitere Ideen vorgelegt, wie sich Straßen Stück für Stück zu einer attraktiveren, lebenswerten und klimagerechten Straßen weiterentwickeln können. Alle Vorschläge und Visionen wurden in einem partizipativen Prozess über ein Jahr hinweg mit den Anwohnenden der Straßen ausgewertet und diskutiert. Diese Visionen für den Pankower Anger, die Mühlenstraße, die Ossietzkystraße, die Wolfshagener Straße sowie die Crusemarkstraße und das gesamte Projekt Stadtraum 2030 finden sich auf der Projektseite: www.stadtraum2030.de